Tado°

Monatlich werden die Einsparungen und deren Ursachen ausgewertet. Bei dem hier gezeigten Bericht handelt es sich um eine Auswertung des Monats 09/2020.

Bericht zum Einsatz von Tado°

Wir wohnen in einer in den 1990er Jahren sanierten 4-Zimmer-Altbauwohnung (120 qm). Geheizt wird mit einer Buderus Gas-Heizwerttherme Logamax U124-11 G25 als Etagenheizung und konventionellen Wandheizkörpern. Über die Therme wird auch das Warmwasser in einem 120-Liter-Speicher aufbereitet. Die Heizkurve der Therme wird über einen Außenfühler beeinflusst.

Unser Wärmebedarf lag vor Einführung von Tado° 2017 bei ca. 28.000 kWh. Anfang 2018 haben wir Tado° installiert. 2018 reduzierte sich der Verbrauch auf 23.000 kWh und 2019 auf 21.000 kWh, d.h. im Vergleich von 2019 zu 2017 um 25%.

Gekostet hat Tado° in der Anschaffung 850 €. Rein rechnerisch haben wir durch den Einsatz von Tado° pro Jahr 366 € niedrigere Kosten für Gas. Somit beträgt die Amortisationsdauer 2,3 Jahre.

Worin besteht die Tado°-Lösung:
• Internet-Verbindung zum Tado°-Server und WLAN-Anbindung innerhalb der Wohnung
• Pro Heizkörper ein Thermostat-Ventil, das per WLAN verbunden ist
• Eine Smartphone-App, über die An- und Abwesenheit in der Wohnung festgestellt wird.

Die Installation über unseren SHK-Installateur war einfach und ging schnell. Lediglich zur Frage, was die richtige Temperatur-Einstellung bei dem zentralen Heizungs-Thermostat ist (Empfehlung von Buderus: „Immer niedriger als alle einzelnen Heizköper-Thermostatventile“), musste Kontakt zur Buderus-Hotline aufgenommen werden.

Die Temperatur in den einzelnen Räumen kann entweder an den Thermostatventilen am Heizkörper oder per Smartphone-App über Zeit-Intervalle oder kurzfristig flexibel eingestellt werden.

Der tägliche, wöchentliche und monatliche Verbrauch inklusive der Einsparungen kann per Smartphone-App optisch gut aufbereitet nachvollzogen werden. Neben einer Reihe anderer Zusatzfunktionen wird u. a. auch die Qualität der Raumluft gemessen.

In den Heizkörper-Thermostaten werden jährlich zwei handelsübliche Batterien AA getauscht. Für die Nutzung der Smartphone-App, über die An- und Abwesenheit festgestellt wird, kostet pro Jahr 25 €.

Wenn man bereit ist, sich auf Innovationen einzulassen, ist Tado° insgesamt eine tolle Lösung. Optimierungspotential besteht noch bei Einsatz von Batterien und der Abwesenheitsfunktion mit mehreren Bewohnern. Aber sicher hat Tado° dazu bereits Lösungen in Arbeit.